Home > Über uns > Wer roomours formt

Wer roomours formt

Je vielfältiger das Team, desto besser die Ideen! Bei roomours trifft frischer Wind auf viel Erfahrung: Wir sind ambitionierte Überzeugungstäter, die flexibel und gerne zusammenarbeiten – mit viel Spaß, Neugier und mit einem Gespür für gutes Design, das wir gemeinsam immer weiter entwickeln. Wir wollen schon heute wissen, welches Produkt morgen für Sie funktionieren kann.

Leuchten- und Möbeldesign

Anna Boch

Anna arbeitet seit mehreren Jahren für Struppler Industriedesign. Sie hat an der Hochschule Darmstadt Produktdesign studiert und betreibt zusammen mit ihrem Partner ein Designstudio in München, in dem sie auch Produkte für roomours entwickelt. Ihr Schwerpunkt und ihre Leidenschaft liegen ist das Leuchten- und Möbeldesign. Für roomours hat Anna etwa das Flipchart Foldable und den Stehtisch Meet and Greet entworfen. Ihr neuestes Produkt ist die Toolbox.

Rapid Prototyping

Frederik Rasenberger

Freddy war schon während seines Industriedesign-Studiums in München Praktikant bei Struppler Industriedesign. Seit 2019 ist er fester Mitarbeiter. Dank seiner Leidenschaft für Rapid Prototyping wimmelt es in unserer Werkstatt nur so von Anschauungs- und Funktionsmodellen. Als Designer ist es Freddys Anspruch, Verknüpfungen zu erkennen, die anderen verborgen bleiben. So ist etwa das Line Up entstanden: ein multifunktionales Tool für agile Arbeitsprozesse, das sich optimal in sein Umfeld einfügen kann.

Design

Max Weger 

Max hat in Aachen klassisches Produktdesign mit dem Schwerpunkt Möbel studiert. Seit 2018 ist er ein Teil von Struppler Industriedesign. Seit Beginn unterstützt er das Team bei Neuentwicklungen, technischen Lösungen und ist an der Weiterentwicklung im AV Bereich, insbesondere der Front Row Serie beteiligt. Sein technisches Know-How und das Auge für den Nutzer machen unsere Produkte so simpel und leicht verständlich für den Kunden.

Design

Sebastian Frank

Sebastian hat schon 1999 während seines Studiums bei Struppler Industriedesign gearbeitet und war seit 2010 maßgeblich an der Entwicklung der roomours-Kollektion beteiligt. Seit 2019 betreibt Sebastian mit Lucy Balu inzwischen ein eigenes Unternehmen.